Mitteilung an Klaviertechniker, Klavierlehrer und Verantwortliche in den Institutionen:

Zwei wichtige Gründe, warum Klaviere in Konservatorien und Hochschulen das Piano Life Saver-System brauchen

Sparen Sie mit dem System Geld für Ihre Kirche! Klavier - Techniker geben Auskunft!

Kundenlisten

Die folgenden Listen umfassen Einbauten von Piano Life Saver System seit 1999 in den USA und Kanada. Zusammengestellt aus den Garantieregistrierungen.

Beachten Sie bitte: 75% unserer Systeme werden in häusliche Instrumente eingebaut. Diese Kundenliste ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

1. Das System hält die Stimmtonhöhe stabil, so dass Stimmungen länger halten.

Klaviertechniker in Konservatorien sind darauf angewiesen, dass die Klaviere die Stimmung halten. Wenn die Stimmtonhöhe durch das Schwinden und Quellen des Resonanzbodens bei zu niedriger oder zu hoher Luftfeuchtigkeit dauernd schwankt, kann ein Klavier keine Stimmung halten. (Studenten und Lehrer, denen das nicht bewusst ist, machen manchmal den Klaviertechniker verantwortlich, wenn das Instrument sich kurz nach einer Stimmung wieder schrecklich anhört.)

Die Stimmung bei jedem Saiteninstrument mit hölzernem Resonanzboden hängt immer vom Klima ab. Die besondere Konstruktion des Klaviers mit seinem Umfang von mehr als sieben Oktaven reagiert recht uneinheitlich auf Schwankungen der Luftfeuchtigkeit, was oft zu sehr unterschiedlicher Verstimmung in den einzelnen Lagen führt. Ohne Schutz ist auch die sorgfältigste Stimmung wirkungslos gegen jahreszeitliche, tägliche oder sogar momentane Schwankungen der Luftfeuchtigkeit. Der Piano Life Saver löst das Problem der Stimmhaltung und liefert eine stabile Grundlage für haltbare Stimmungen.

2. Das System verhütet kostspielige Reparaturen als Folge von extremer Luftfeuchtigkeit.

Klaviertechniker in Konservatorien müssen die Klaviere vor schädlichen Feuchtigkeitsschwankungen bewahren, da sie oft nicht über den Etat und die Zeit verfügen, schadhafte Klaviere zu reparieren. Der Vergleich der Kosten für große Reparaturen mit denen für das System macht die Einsparung offensichtlich.

Genau wie Kunstgegenstände können Klaviere durch die Umgebungsbedingungen dauerhaften und kostspieligen Schaden nehmen, unabhängig vom Gebrauch. Im Lauf der Zeit können Schäden durch jahreszeitliche Schwankungen den Wert eines Instrumenteninventars vernichten, was die Etatmittel und Möglichkeiten für Reparatur oder gar Neuanschaffung übersteigen kann. Ein Piano Life Saver bietet dagegen automatischen und kontinuierlichen Schutz vor den Folgen der Gebäudeheizung, Lüftung und Klimatisierung. Dies ist eine bemerkenswert kostengünstige Möglichkeit, die Nutzungsdauer eines Instrumenteninventars zu verlängern.

Lesen Sie bitte die Piano Life Saver-Kundenliste aus Schulen und Hochschulen oben rechts auf dieser Seite.